Einer Ihrer Experten für
den PKV Tarifwechsel

Tea Buzancic
Tea Buzancic
Telefon:030 2084975 35

Teilnehmer der Initiative
Gut beraten

Ersparnisrechner

Ihr Ersparnispotential
beim Tarifwechsel:
Versicherer
Aktueller Beitrag
Alter
Versichert seit:

Central Krankenversicherung: Beitragserhöhung & Beitragsanpassung 2022

Beitragserhöhung Central
Das Wichtigste in Kürze:
Beitragsanpassung erfolgt zum 01.01.2022
Erhöhung bei Angestellten / Selbstständigen / Rentnern / Beamten
Jetzt Tarifwechsel prüfen

Gefühlt finden jedes Jahr Beitragserhöhungen in der privaten Krankenversicherung statt. Und auch 2022 kann es wieder zu Beitragsanpassungen bei der Central / Generali Krankenversicherung kommen. Sehr zum ärgernis der Kunden, die bereits in den Vorjahren hhöhere Beiträge in Kauf nehmen mussten. Welche Tarife jedoch 2022 von einer Beitragserhöhung betroffen sein werden, bleibt derzeit noch abzuwarten. In den kommenden Wochen versendet der Versicherer die Mitteilungen.
Nahezu jährlich kommt es zu Beitragserhöhungen in der PKV. So verwundert es nicht, dass auch für das kommende Jahr wieder mit Erhöhungen zu rechnen ist. Derzeit gehen wir davon aus, dass die folgenden Tarife der Central Krankenversicherung zu 01.01.2022 eine Beitragsanpassung erhalten khönnen:

Tarif├╝bersicht

Kompakttarife

  • BSS, BSSN, comfort 0, comfort 1, comfort 2, comfort 3, comfort 4, comfort 5, CV3/500, CV3/1000, CV3/2000, CV3H250, CV3H500, CV3H1, CV3N250, CV3N500, CV3N1, CVP500, EKE250, EKE750, EKN 0 EKN 250, EKN 600, EKN 1000, EKN 1500, EKN 2500, EKS 250, EKS 1000, KE 500, KE 1500, KEH250, KEH750, KN 0 KN 1, KN 2, KN 3, KN 500, KS 2, KS 500, V111S1 V111S2, V111S3, V111S2P, V112S1, V112S2, V112S3, V122S1, V122S2, V122S3, V121S1, V121S2, V121S3, V211S1 V211S2, V211S2, V212S1, V212S2, V212S3, V221S1, V221S2, V221S3, V222S1, V222S2, V222S3, V222S2P, V223S1, V223S2, V223S3, V233S1, V233S2, V233S3, V232S1, V232S2, V232S3, V322S1, V322S2, V322S3, V323S1, V323S2, V323S3, V332S1, V332S2, V332S3, V333S1, V333S2, V333S3, V333S2P

Ambulante Tarife

  • AMN80, AMN100, AV0, AVG, AVK, AV400, AV800, AV1400, AV2400

Stationäre Tarife

  • S100, S200, S300, SV1, SV2, SV3, SV300

Dentale Tarife (Zahn)

  • Z80, Z90, ZN100, ZV, ZVG, ZVP

Erstes Fazit zur PKV Beitragserhöhung des Krankenversicherers:

  • Für 2022 ist mit Anpassungen der Kompakttarife zu rechnen. Ferner kann es auch zu steigenden Beiträgen in der Krankenzusatzversicherung, der Pflegeversicherung, der Anwartschaft und dem Krankentagegeld kommen.
  • Ein interner Tarifwechsel ist für Privatversicherte jederzeit mhöglich. Insbesondere für langjährige Versicherte kann sich dieser Schritt lohnen..
  • Privatversicherte, die seit mindestens sieben Jahren der PKV angehhören, sind häufig in sogenannten Alltarifen versichert. Eine hohe Beitragsersparnis von bis zu 43 Prozent ist bei einem Wechsel in einen neuen, verkaufsoffenen Tarif mhöglich.
  • Doch Vorsicht: Bei einem Tarifwechsel nach ┬ž204 VVG verlieren Sie Ihren Anspruch auf den Standardtarif, dessen Leistungsumfang dem Versicherungsschutz der Krankenkasse ähnelt. Dieser Schritt muss daher genau überprüft werden.
  • Eine Kündigung der PKV als Reaktion auf zu teure Beiträge ist selten eine gute Idee. Wir raten dazu, zuerst alle Alternativen zu prüfen.
  • Für den internen Wechsel wie auch bei einem Anbieterwechsel spielen Beitragsentwicklung und Beitragsstabilität eine entscheidende Rolle. Diese Kennzahlen sind für Verbraucher aber nur schwer abzulesen und zu deuten. Daher empfehlen wir, vor einem Tarif- oder Anbieterwechsel die unabhängige Beratung eines PKV-Experten zu beanspruchen und alle Mhöglichkeiten zu besprechen.

Vorteile Ihrer privaten Krankenversicherung bei der Central

  • Die Central / Generali Krankenversicherung bietet eine breite Auswahl an PKV-Tarifen. Dadurch gestaltet sich der interne Tarifwechsel für Versicherte lukrativer.
  • Die große Auswahl an Alternativen erschwert es aber auch, eine passende Absicherung zu finden. Unsere Experten sind Ihnen behilflich.
  • Die PKV lässt sich als Kompakttarif oder durch Einzelbausteine abschließen. So kann ein individueller und bedarfsgerechter Versicherungsschutz realisiert werden.
  • Mit der Mitteilung zur Beitragserhöhung erhalten Sie von Ihre Krankenversicherer Angebote für einen internen Wechsel. Wir raten davon ab, diese pauschal zu wählen. Denn diese standardisierten Vorschläge erhalten alle Versicherten. Somit wechseln viele Versicherungsnehmer in diese Tarife, was in den folgenden Jahren erneut zu Beitragsanpassungen führt.
  • Mit einem internen Tarifwechsel in einen alternativen Vertrag, der Ihrem pershönlichen Absicherungswunsch entspricht, lassen sich die PKV-beiträge relativ einfach senken. Häufig sogar ohne dabei starke Leistungseinbußen eingehen zu müssen.
  • überprüfen Sie mindestens alle sieben Jahre Ihren bestehenden Versicherungsschutz.
  • Eine Frustkündigung Ihrer PKV ist nie eine gute Idee. Prüfen Sie stattdessen Ihre Optionen. Sie khönnen einen Tarifwechsel durchführen oder Ihren bestehenden Vertrag anpassen. Durch den Ausschluss oder die Reduzierung nicht benhötigter Leistungen khönnen Sie Ihre Beiträge langfristig senken.

Tarifwechsel kostenlos prüfen »