Einer Ihrer Experten für
den PKV Tarifwechsel

Tea Buzancic
Tea Buzancic
Telefon:030 2084975 35

Teilnehmer der Initiative
Gut beraten

Ersparnisrechner

Ihr Ersparnispotential
beim Tarifwechsel:
Versicherer
Aktueller Beitrag
Alter
Versichert seit:

Concordia Krankenversicherung: Beitragserhöhung & Beitragsanpassung 2022

Beitragserhöhung Concordia
Das Wichtigste in Kürze:
Beitragsanpassung erfolgt zum 01.01.2022
Erhöhung bei Angestellten / Selbstständigen / Rentnern / Beamten
Jetzt Tarifwechsel prüfen

Zum 01.01.2022 folgen wieder die jährlichen Beitragsanpassungen der Concordia und vieler weiterer Krankenversicherungen. Damit reagieren die Versicherer auf die wirtschaftlichen und globalen Veränderungen. Und auf die Folgen der Corona-Pandemie, die zu steigenden Kosten in der Gesundheitsversorgung führen. Welche Tarife und Beiträge im Detail bei der Versicherung angepasst werden, bleibt derzeit noch abzuwarten. Allerdings ist davon auszugehen, dass einige Privatversicherte betroffen sein khönnen.
Im vergangenen Jahr führte die Concordia Krankenversicherung Beitragserhöhungen in ihren ambulanten, dentalen und stationären Tarifbausteinen durch. Auch 2022 kann es wieder zu Erhöhungen in der PKV kommen. Dabei khönnen folgende Tarife eine Beitragsanpassung erhalten:

Tarifübersicht

Kompakttarife

  • AV1, AV2, AV3, AV4,AZN,AZP,AZSH

Ambulante Tarife

  • AMN80, AMN100, AV0, AVG, AVK, AV400, AV800, AV1400, AV2400

Stationäre Tarife

  • SV1, SV2, SV3

Dentale Tarife (Zahn)

  • ZV1, ZV2

Zum Vergleich: Beitragsanpassung & Beitragserhöhung in den Tarifen der Concordia 2021

Erstes Fazit zur PKV Beitragserhöhung des Krankenversicherers:

  • Zum 01.01.2022 werden die Kompakttarife der Concordia Krankenversicherung angepasst. Ferner kann es auch zu steigenden Beiträgen in der Krankenzusatzversicherung, der Pflegeversicherung, der Anwartschaft und dem Krankentagegeld kommen.
  • Für Privatversicherte, die seit mindestens sieben Jahren der PKV angehhören, kann ein interner Tarifwechsel eine hohe Beitragsersparnis bringen.
  • Um bis zu 43 Prozent lässt sich der Beitrag mit einem Tarifwechsel nach §204 VVG senken – bei gleichbleibendem Leistungsniveau.
  • Insbesondere langjährige Versicherte khönnen durch einen Tarifwechsel sparen. Sie sind häufig in teuren Alttarifen versichert, was ihnen eine hohe Beitragsersparnis bei einem Wechsel in einen neuen, verkaufsoffenen Tarif bringen kann. Allerdings verlieren sie dabei ihren Anspruch auf den Standardtarif, weshalb dieser Schritt immer von einem PKV-Experten geprüft werden sollte.
  • Eine Kündigung der privaten Krankenversicherung aufgrund steigender Beiträge ist selten eine gute Idee. Denn dabei überwiegen deutlich die Nachteile wie der Verlust von Altersrückstellungen.
  • Für eine gute PKV sind Beitragsstabilität und Beitragsentwicklung entscheidend. Sie sollten daher nicht übereilt Ihren Tarif oder Anbieter wechseln, wenn Sie eine starke Erhöhung Ihres PKV-Beitrags erhalten. Sondern zuerst die unabhängige Beratung durch einen Tarifwechsel- und PKV-Spezialisten beanspruchen, um eine passende Absicherung zu finden, die Ihrem individuellen Bedarf entspricht.

Vorteile Ihrer privaten Krankenversicherung bei der Concordia

  • Bei der Concordia findet sich ein breites Spektrum an PKV-Tarifen. Diese Fülle an alternativen Absicherungen gestaltet einen Wechsel für Versicherungsnehmer besonders lukrativ.
  • Die private Krankenversicherung lässt sich bei dem Versicherer als Kompakttarif oder durch Einzelbausteine abschließen. Auf diese Weise lässt sich ein bedarfsgerechter Versicherungsschutz zusammenstellen.
  • Privatversicherte sollten ihren Vertrag mindestens alle sieben Jahre überprüfen. Im besten Fall mit jeder Beitragserhöhung, die sie erhalten.
  • Mit der Mitteilung zur Beitragsanpassung versendet der Versicherer Vorschläge für einen internen Tarifwechsel. Wir raten davon ab, diese pauschal anzunehmen. Denn die Angebote entsprechen nicht Ihrem pershönlichen Bedarf. Außerdem erhalten alle Versicherten dieselben Tarife vorgeschlagen. Dies führt dazu, dass viele Kunden in diese Tarife wechseln und es in den Folgejahren erneut zu steigenden Beiträgen kommt. Der Tarifwechsel ist eine Option, um auf eine Beitragsanpassung und eine zu teure PKV zu reagieren. Optional khönnen Sie auch kleine Veränderungen Ihres Versicherungsschutzes vornehmen, um die Prämie zu senken. Beispielsweise lässt sich eine Beitragsersparnis von bis zu 25 Prozent erzielen, wenn Sie ein gestaffeltes Krankentagegeld auswählen. Eine Kündigung und ein Anbieterwechsel aus Frust ist hingegen keine gute Idee

Tarifwechsel kostenlos prüfen »