Einer Ihrer Experten für
den PKV Tarifwechsel

Tea Buzancic
Tea Buzancic
Telefon:030 2084975 35

Teilnehmer der Initiative
Gut beraten

Ersparnisrechner

Ihr Ersparnispotential
beim Tarifwechsel:
Versicherer
Aktueller Beitrag
Alter
Versichert seit:

PKV Beitragserhöhung der Gothaer Krankenversicherung 2021

Beitragserhöhung Gothaer
Das Wichtigste in Kürze:
Beitragsanpassung erfolgt zum 01.01.2021
Unisex- und Bisextarife sind betroffen
Erhöhung bei Angestellten / Selbstständigen / Rentnern / Beamten
Jetzt Tarifwechsel prüfen

Bereits im vergangenen Jahr mussten einige Kunden der Gothaer Krankenversicherung eine Beitragserhöhung hinnehmen. Dennoch blieb auch ein Großteil der Tarife stabil oder die Prämien wurden nur moderat erhöht. 2021 könnte es erneut zu Anpassungen bei dem Versicherer kommen, wovon Bestands- wie auch Neukunden betroffen sind.

Beitragserhöhungen der privaten Krankenversicherung der Gothaer 2021

2020 wurden vor allem die Tarife MediStart 1 BO und MediStart 1 SB der privaten Krankenversicherung der Gothaer PKV erhöht. Doch besonders stark betroffen war der Tarif MAX 2, bei dem es zu Anpassungen von rund 10 Prozent kam. Und auch in diesem Jahr könnte der Versicherer wieder Beitragserhöhungen vornehmen. Welche Tarife im Einzelnen angepasst werden und welche beitragsstabil bleiben, ist abzuwarten.

Prämienanpassungen gehören sowohl zur privaten wie auch zur gesetzlichen Krankenversicherung. Sie sind notwendig, wenn die Gesundheitskosten des Systems steigen. Gründe dafür sind nicht nur der anhaltende Niedrigzins und die steigende Lebenserwartung der Versicherten. Sondern auch neue und innovative Behandlungsmethoden, die mit deutlichen Mehrkosten einhergehen. Um den Versicherten langfristig eine gute Versorgung im Krankheitsfall zu gewährleisten, sind Prämienanpassungen somit unausweichlich.

Wann informiert die Gothaer Krankenversicherung über Beitragserhöhungen in den betroffenen Tarifen?

Um einen PKV-Tarif erhöhen zu können, müssen die Versicherungsgesellschaften strenge Vorgaben erfüllen. So ist zunächst eine Kostenkalkulation notwendig. Und nur wenn der neu kalkulierte Beitrag dauerhaft von der bisherigen Kalkulation abweicht, darf eine Anpassung erfolgen. Außerdem muss ein unabhängiger mathematischer Treuhänder dem Vorhaben zustimmen.

Erst wenn dieser Prozess durchlaufen ist und die Zustimmung des Treuhänders vorliegt, darf die Beitragsanpassung erfolgen. Dabei müssen die Kunden sowohl rechtzeitig als auch schriftlich informiert werden. Dies geschieht im Regelfall zwischen Oktober und spätestens Anfang Dezember.

i
Das können Versicherte gegen eine Beitragsanpassung der Gothaer PKV tun

Viele Versicherte stellen sich die Frage, wie sie auf eine Beitragserhöhung in der privaten Krankenversicherung der Gothaer reagieren sollen. Dafür haben sie verschiedene Optionen:

1. Die Beitragsanpassung der privaten Krankenversicherung tolerieren

Wird die Prämienanpassung als moderat angesehen, können die Betroffenen diese einfach tolerieren. Dabei unternehmen sie nichts und zahlen bis zum Erhöhungszeitpunkt den bisherigen Beitrag. Ab dem 01.01.2021 findet dann die Anpassung statt und die Prämie steigt.

2. Das Sonderkündigungsrecht nutzen und die Krankenversicherung wechseln

Mit einer Beitragserhöhung haben die Versicherten ein Sonderkündigungsrecht. Sie können somit ihren Vertrag kündigen und zu einem anderen Anbieter wechseln. Doch empfiehlt sich dieses Vorgehen nur in seltenen Fällen. Denn dabei geht ein großer Teil der bereits gebildeten Altersrückstellungen verloren. Außerdem ist eine Gesundheitsprüfung notwendig und auch andere Versicherer nehmen Beitragsanpassungen vor.

3. Einen PKV Tarifwechsel nach § 204 VVG vornehmen

Ein Tarifwechsel nach § 204 VVG VVG ist für viele Versicherungsnehmer die beste Option, um auf teure Beiträge zu reagieren. Denn dabei wechseln sie innerhalb ihrer bestehenden Gesellschaft den Tarif, woraus mehrere Vorteile resultieren:

  • Die bisher gebildeten Altersrückstellungen bleiben bei einem Tarifwechsel erhalten.
  • Die Versicherten müssen keine Gesundheitsfragen beantworten, sofern sie in einen Tarif mit bis zu gleichen oder geringeren Leistungen wechseln.
  • Die Gothaer Krankenversicherung bietet eine breite Produktvielfalt, woraus eine große Anzahl an Alternativtarifen resultiert.
  • Durch einen PKV-Tarifwechsel sind je nach Situation bis zu 43 Prozent Beitragsersparnis möglich.

Tarifwechsel kostenlos prüfen »

Wann ist ein interner Tarifwechsel bei der privaten Krankenversicherung möglich?

Grundsätzlich muss für einen internen Tarifwechsel keine Beitragsanpassung stattgefunden haben. Denn die Versicherungsnehmer können jederzeit zum 01. des Folgemonats in einen anderen Tarif wechseln. Dafür bedarf es keine Angabe von Gründen.

Um einen Tarifwechsel durchzuführen, müssen einige Hürden überwunden werden. Dazu gehört in erster Linie, einen passenden Alternativtarif zu finden. Die Gothaer unterbreitet ihren Versicherten zwar Angebote, doch handelt es sich dabei um standardisierte Vorschläge. Sie sind somit nicht auf den individuellen Bedarf einer Person zugeschnitten. Daher ist es immer sinnvoll, einen Experten zurate zu ziehen. Dieser überprüft nicht nur die Vorschläge des Anbieters, sondern auch mögliche Alternativtarife.

Bei einem Tarifwechsel ist von Vorteil, dass diese Option auch Personen mit schweren Vorerkrankungen offensteht. Allerdings nur, wenn sie sich für einen Tarif mit gleichwertigen oder geringeren Leistungen entscheiden. Denn bei einem verbesserten Leistungsumfang sieht der Versicherer eine Gesundheitsprüfung vor. Und diese kann, je nach Krankheitszustand, zu Schwierigkeiten führen.

Beratung und Unterstützung durch einen Tarifwechsel-Experten

Die Kündigung einer privaten Krankenversicherung ist, wenn überhaupt, nur in jungen Jahren und bei einer kurzen Versicherungsdauer sinnvoll. Und auch die standardisierten Vorschläge des Versicherers passen nicht zwangsweise zum eigenen Bedarf. Aus diesem Grund ist Versicherten der Gothaer oder einer anderen PKV angeraten, bei einer Beitragserhöhung einen Tarifwechsel-Experten zurate zu ziehen. Der Spezialist prüft, welche Alternativtarife infrage kommen und gibt den Versicherten alle wichtigen Informationen an die Hand, um den Wechsel unkompliziert und ohne Schwierigkeiten durchzuführen.


Tarifwechsel kostenlos prüfen »