Einer Ihrer Experten für
den PKV Tarifwechsel

Tea Buzancic
Tea Buzancic
Telefon:030 2084975 35

Teilnehmer der Initiative
Gut beraten

Ersparnisrechner

Ihr Ersparnispotential
beim Tarifwechsel:
Versicherer
Aktueller Beitrag
Alter
Versichert seit:

HUK-Coburg Krankenversicherung: Beitragserhöhung & Beitragsanpassung 2023

Beitragserhoehung HUK-Coburg
Das Wichtigste in Kürze:
Beitragsanpassung erfolgt zum 01.03.2023
Erhöhung bei Angestellten / Selbstständigen / Rentnern / Beamten
Jetzt Tarifwechsel prüfen

Während man gespannt darauf blickt, was das kommende Jahr 2023 so alles bringen wird, haben wir für Versicherte der HUK-Coburg Krankenversicherung bereits erste Tatsachen. Zum 1. März wird es für viele HUK-Coburg-Versicherte Beitragserhöhungen ihrer privaten Krankenversicherung geben. Nimmt man die Vorjahre als Anhaltspunkt, sind die betroffenen Tarife im ohnehin vergleichsweise erlesenen Tarifsystem der HUK-Coburg überschaubar. Dennoch werden Tariferhöhungen angesichts der globalen Krisenlage mit Rekordinflation und Rekordausgaben für die Corona-Pandemie wahrscheinlich mehr Tarife treffen als im bisherigen Durchschnitt. Bevor die Versicherten im November Post mit einer sogenannten Änderungsmitteilung von der HUK-Coburg erhalten, erfahren sie hier vorab erste Einzelheiten zu Beitragsanpassungen bei der HUK-Coburg 2023. Diese sind als vorbehaltlich zu betrachten, da die Zustimmung des Treuhänders noch aussteht.

Übersicht: voraussichtliche PKV Beitragsanpassungen bei der HUK-Coburg 2023

Kompakttarife der HUK-Coburg

E100, E1000, E1, E3, Komfort-Compact, Komfort3, Komfort 0, Komfort 1, Komfort 2, SelctPro0, SelectPro2, SelectPro3, Selectpro1, Select 0, Select 1200, Select 600

Ambulante Tarife der HUK-Coburg

A 0, A300, A 150, A 600, A 1200

Stationäre Tarife der HUK-Coburg

SE, SM

Dentale Tarife der HUK-Coburg

Z 80, Z100


Tarifwechsel kostenlos prüfen »

Zum Vergleich mit dem Vorjahr: Daten zu Beitragsanpassungen bei der HUK-Coburg 2022

HUK-Coburg Krankenversicherung: Beitragserhöhung & Beitragsanpassung 2022

Unsere erste fachliche Einschätzung zur PKV Beitragserhöhung bei der HUK-Coburg 2023:

Beitragsanpassungen betreffen sehr wahrscheinlich Neu- und Bestandskunden – und zwar in allen Tarifarten: Kompakttarife sowie ambulante, stationäre und dentale Tarife.

Höhere Beiträge müssen Versicherte mit einer Krankenvollversicherung, aber auch mit Krankenzusatzversicherungen und Krankentagegeldversicherung erwarten.

Nach Berufsständen werden voraussichtlich alle Gruppen, also Selbstständige, Beamte, Angestellte und Rentner von Beitragserhöhungen, betroffen sein.

Viele sind langjährig bei der HUK-Coburg in alten Tarifen versichert. Dazu zählt, wer länger als 10 Jahre versichert und dessen Tarif mittlerweile geschlossen ist. Insbesondere diese Versicherten können mit einem Wechsel in einen neuen, verkaufsoffenen Tarif – dem sogenannten internen Tarifwechsel – spürbar Beiträge einsparen.

Ein interner Wechsel ist rechtlich im § 204 VVG geregelt und kann von allen Versicherten mit Krankenvollversicherung jederzeit zum 1. des Folgemonats vollzogen werden. Der Vorteil des internen Tarifwechsels: Versicherte wechseln ohne erneute Gesundheitsprüfung in einen günstigeren Tarif mit einem mindestens gleichwertigen Leistungsumfang.

Allerdings sind die Voraussetzungen für einen internen Tarifwechsel bei der HUK-Coburg nicht sehr günstig, da die private Krankenversicherung nur wenige Tarifalternativen bietet.

Die Kündigung der PKV anlässlich einer Tariferhöhung ist immer gründlich abzuwägen, weil finanzielle Einbußen fast sicher sind. Wer seine private Krankenversicherung kündigt, verliert nämlich einen Großteil der Altersrückstellungen und sonstigen Rechte wie Wartezeiten. Zudem fällt in aller Regel eine neue Gesundheitsprüfung an, die das Risiko von Zuschlägen und Leistungsausschlüssen in sich birgt. Daher ist die Prüfung einer Kündigung bestenfalls nur für junge und gesunde Versicherte zu empfehlen, die weniger als zehn Jahre bei der HUK-Coburg krankenversichert sind.

Analog zum regelmäßigen Anbieterwechsel bei Strom und Gas, was Verbraucherschutzinstitute stets betonen, sollte auch die Prüfung des PKV-Tarifes zur Routine werden. Anders als im Energiemarkt sind die Tarifangebote bei den einzelnen privaten Krankenversicherern bereits so komplex, dass man als Laie so gut wie keine Chance hat, die Tarife selbst zu vergleichen und den einen geeigneten zu finden. Es lohnt sich also, unabhängige Versicherungsexperten ins Boot zu holen, die die individuelle Situation und den bisherigen Versicherungsschutz prüfen und die Tarifalternativen mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis finden.


Tarifwechsel kostenlos prüfen »