Einer Ihrer Experten für
den PKV Tarifwechsel

Susanne Otten
Susanne Otten
Telefon:0421 / 69 66 78 50

Teilnehmer der Initiative
Gut beraten

Ersparnisrechner

Ihr Ersparnispotential
beim Tarifwechsel:
Versicherer
Aktueller Beitrag
Alter
Versichert seit:

Münchener Verein Beitragserhöhung 2019

Beitragserhöhung Münchener Verein

Die Münchener Verein Krankenversicherung hatte bereits Anfang September dieses Jahres Beitragserhöhungen zum 01.01.2019 angekündigt. Ende Oktober wurden die Beitragserhöhungen von den zuständigen Gremien genehmigt. Damit steht fest: Einige Beiträge der Münchener Verein werden Anfang 2019 steigen, im Übrigen zum vierten Mal in Folge.

Beitragserhöhung Münchener Verein 2019: Diese Tarife werden teurer

Nach der Ankündigung auch 2019 wieder Beiträge zu erhöhen, stellen sich viele Versicherte der Münchener Verein Krankenversicherung die Frage, ob auch sie von einer Beitragsanpassung betroffen seinen werden.

Die Beitragserhöhung der Münchener Verein trifft auf jeden Fall privat Krankenversicherte, die in den Kompakttarifen (Unisex) BC ADVANCE Plus 861, BC ADVANCE Plus SB 868, BC CLASSIC SB 866, EXCELLENT 728 und EXCELLENT 730 versichert sind. Die Beitragssteigerung beträgt dabei durchschnittlich eher moderate 2,56 %.

Im Tarif EXCELLENT 728 betrifft die Beitragssteigerung nur Jugendliche, für Erwachsene bleiben die Beiträge stabil.
In den Tarifen BC ADVANCE Plus 861, BC ADVANCE Plus SB 868, BC CLASSIC SB 866 sind die Beitragserhöhungen für Erwachsene vom Alter des Versicherten abhängig und bewegen sich voraussichtlich zwischen 4 % und 6 %.
Die Beiträge im Tarif EXCELLENT 730 für junge Erwachsene leicht steigen. Versicherte ab dem 44. Lebensjahr dürfen sich aller Voraussicht ab dem 01.01.2019 über eine Beitragssenkung freuen.

Eine Beitragserhöhung der Münchener Verein Krankenversicherung wird natürlich nicht nur Neukundenverträge (offene Tarife), sondern auch einige geschlossene Kompakttarife treffen. Beitragsanpassungen (Erhöhungen, Senkungen) sind für folgende Tarife möglich:
160, 190, 192, 195, 197, 800, 801, 802, 810, 811, 812, 820, 821, 822, 851, 852, 853, 855, BC Adv. Plus 861, BC Adv. Plus SB 868, BC Adv. Plus SB 871, BC Advance 860, BC Advance SB 867, BC Advance SB 870, BC Alpha 865, BC Classic 859, BC Classic SB 866, BC Classic SB 869, Royal 891, Royal 892.

PKV Beitragserhöhungen Münchener Verein 2019: Ihre Möglichkeiten

Wenn Sie als privat Krankenversicherter der Münchener Verein ab 01.01.2019 von einer Beitragserhöhung betroffen sind, haben Sie drei Möglichkeiten, auf die Beitragsanpassung zu reagieren:

> Möglichkeit 1: Sie unternehmen nichts, weil die Beitragssteigerung in Ihren Augen moderat ausfällt und sich der Aufwand der Alternativen deshalb nicht lohnt.

> Möglichkeit 2: Sie machen von Ihrem Sonderkündigungsrecht Gebrauch, kündigen Ihren bestehenden Vertrag beim Münchener Verein und wechseln zu einer anderen Krankenversicherung oder, wenn möglich, in die GKV (Gesetzliche Krankenversicherung).

> Möglichkeit 3: Sie wechseln innerhalb der Münchener Verein in einen anderen, günstigeren Tarif und sparen dadurch Beiträge.


Münchener Verein Tarifwechsel prüfen

Münchener Verein Beitragserhöhung zum 01.01.2019: Wann werden Betroffene informiert?

Die Beiträge zur privaten Krankenversicherung werden vom Münchener Verein für einige Tarife zum 01.01.2019 erhöht. Der Versicherer ist gesetzlich dazu verpflichtet, die betroffenen Mitglieder rechtzeitig über die Beitragserhöhung in Kenntnis zu setzen und den zukünftig zu zahlenden Beitrag zu nennen.

Die Münchener Verein Krankenversicherung informiert ihre Versicherten in der Regel bis spätestens Anfang Dezember schriftlich über die anstehenden Beitragsanpassungen.

Warum werden 2019 nicht alle PKV-Tarife des Münchener Vereins teurer?

Viele Versicherte fragen sich, warum ab 01.01.2019 gerade ihr PKV-Tarif von einer Beitragserhöhung betroffen ist. Die Verteuerung hat mehrere Gründe:

  • Der Tarif ist "überaltert".
  • Der Tarif ist geschlossen, keine Aufnahme von jungen Versicherten möglich.
  • Stetig steigende Ausgaben für medizinische Leistungen.
  • Steigende Lebenserwartung der Versicherten (weniger "Kundenabgänge")
  • Hohe Kosten für moderne Behandlungsmethoden.
  • Aktuell anhaltende Niedrigzinsphase.

Mehrere Faktoren führen also dazu, dass bestimmte Tarife für den Münchener Verein nicht mehr kostendeckend sind. Da der Leistungsumfang bei Tarifen der privaten Krankenversicherung nicht reduziert werden darf, muss der Versicherer die Beiträge entsprechend anpassen und auch 2019 eine Beitragserhöhung durchführen.

Die Beiträge der Tarife, in denen eher jüngere Menschen versichert sind, steigen anfangs eher nicht oder nicht in dem Maße wie sogenannte "Alttarife".

Reaktion auf Beitragserhöhung 2019: Vorteile und Nachteile der Möglichkeiten

Viele Versicherte haben sich bereits erkundigt, was sie nach einer Beitragserhöhung der Münchener Verein machen können, um einer Beitragssteigerung aus dem Wege zu gehen. Dennoch stellt sich Ihnen die Frage, welche der Möglichkeiten nach einer Beitragserhöhung 2019 im Einzelfall die Beste, Optimale ist.

Kündigt die Münchener Verein für Ihren Tarif eine Beitragserhöhung an, kann Ihre Reaktion eine der oben genannten Möglichkeiten sein. Jede für sich hat natürlich Vor- oder Nachteile.

Die bestehende Krankenversicherung zu kündigen und sich bei einer anderen Gesellschaft zu versichern, ist nur dann eine Option, wenn Sie jünger, noch nicht lange bei der Münchener Verein versichert sind (ab 2013 oder später) und noch nicht viele Alterungsrückstellungen gebildet haben.


i

Vor allem ältere, schon lange bei der Münchener Verein privat Krankenversicherte sollten sich über einen PKV-Tarifwechsel nach § 204 VVG (Tarifwechsel innerhalb der Gesellschaft) Gedanken machen und sich über ihre Möglichkeiten informieren.
> Vorteile:

  • Die gebildeten Alterungsrückstellungen bleiben erhalten.
  • Der Wechsel kann jederzeit vorgenommen werden (nicht an Beitragserhöhung gebunden).
  • Es besteht die Möglichkeit, eine hohe Beitragsersparnis zu erzielen.
  • Kein Verzicht auf gewohnte Leistungen der privaten Krankenversicherung.

> Nachteil:
Ein Tarifwechsel innerhalb der Münchener Verein Krankenversicherung ist mit einigen Fallstricken verbunden und daher für einen Laien nur mit Mühe durchführbar.


Beitragserhöhung 2019 oder generell zu hohe Beiträge: PKV-Tarif wechseln

Die Beiträge vieler Tarife der privaten Krankenversicherung bewegen sich allgemein auf einem hohen Niveau und werden durch jährliche Beitragserhöhungen auch ab 01.01.2019 für Versicherte immer teurer und unattraktiver.

Ein PKV-Tarifwechsel innerhalb der Gesellschaft ist für Versicherte in den meisten Fällen die beste Möglichkeit, ihre PKV- Beiträge zu reduzieren.
Damit der Wechsel in einen günstigeren, geeigneten Tarif mit gleichem Leistungsniveau klappt, sollten Wechselwillige auf die Erfahrung von Tarifwechsel-Experten vertrauen und sich zum Thema Tarifwechsel nach § 204 VVG unverbindlich und kostenlos beraten


Münchener Verein Tarifwechsel prüfen


Das sagen unsere Kunden

„Faire Analyse und Beratung, Kontakte nicht aufdringlich.”