Einer Ihrer Experten für
den PKV Tarifwechsel

Susanne Otten
Susanne Otten
Telefon:0421 / 69 66 78 50

Teilnehmer der Initiative
Gut beraten

Ersparnisrechner

Ihr Ersparnispotential
beim Tarifwechsel:
Versicherer
Aktueller Beitrag
Alter
Versichert seit:

Signal Iduna Beitragserhöhung 2019

Beitragserhöhung Signal-Iduna

Viele Versicherte der Signal Iduna bleiben auch 2019 nicht von einer Beitragserhöhung verschont. Der Versicherer hat Mitte Oktober angekündigt, eine Beitragsanpassung für einige PKV-Tarife vorzunehmen. Viele Bestandstarife der Signal Iduna bleiben hingegen im Jahre 2019 beitragsstabil.

Welche Signal Iduna Tarife sind 2019 von einer Beitragserhöhung betroffen?

Die Signal Iduna hat im Vorfeld bereits bekannt gegeben, dass viele PKV Tarife im Jahre 2019 nicht von einer Beitragserhöhung betroffen seien werden.

Eine Beitragserhöhung 2019 wird voraussichtlich die folgenden PKV-Tarife (Vollversicherungen) betreffen: KOMFORT-PLUS 2, KOMFORT 1, KOMFORT 2, KOMFORT 3, START und START-PLUS.

Im Tarif KOMFORT-PLUS 2 wurde die prozentuale Steigerungsrate bereits von der Signal Iduna bekannt gegeben. Sie liegt bei Erwachsenen zwischen 11% und 13%,
Kinder und Jugendliche sind nicht betroffen.
Im Tarif KOMFORT 2, KOMFORT 3 und START-PLUS gelten die Beitragserhöhungen nur für Kinder und Jugendliche, die Beiträge für versicherte Erwachsene bleiben nach jetzigem Kenntnisstand stabil.
Die Beitragserhöhung im Tarif START wird relativ stark ausfallen und alle Versicherten treffen.
Erwachsene unter 35 Jahren dürften sich über eine leichte Beitragssenkung im Tarif KOMFORT 1 freuen, alle anderen Krankenversicherten dieses Tarifes werden mit einer moderaten bis starken Beitragserhöhung rechnen müssen.

Signal Iduna Beitragserhöhung 2019: Was können Sie tun?

Privat Krankenversicherte der Signal Iduna, deren PKV Beiträge 2019 erhöht werden, haben das Recht, ihren PKV-Vertrag zu kündigen oder in einen anderen PKV-Tarif des Versicherers zu wechseln.

Möglichkeit 1:
Von einer Signal-Iduna Beitragserhöhung betroffene Versicherte können vom sogenannten Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen, ihre Private Krankenversicherung kündigen und sich bei einer anderen Gesellschaft versichern.
Bei einem Wechsel der Versicherungsgesellschaft können allerdings u.a. die Altersrückstellungen des Versicherten verloren gehen. Außerdem verlangt der neue Versicherer in der Regel eine Gesundheitsprüfung. Die Kündigung der PKV nach einer Beitragserhöhung sollte dementsprechend nur von Mitgliedern angedacht werden, die noch nicht über einen längeren Zeitraum privat krankenversichert sind.

Möglichkeit 2:
Versicherte, die schon länger bei der Signal-Iduna privat krankenversichert sind, sollten bei der Ankündigung einer Beitragserhöhung für 2019 über einen PKV Tarifwechsel innerhalb der Gesellschaft nachdenken und sich über die Vorteile und Alternativen informieren.
In diesem Falle bleiben die Altersrückstellungen in vollem Umfang erhalten. Es ist darauf zu achten, dass die Leistungen des Alternativtarifes möglichst auf gleichem Niveau des derzeitigen (von der Beitragserhöhung betroffenen) Tarifes liegen. In den meisten Fällen kann durch einen Tarifwechsel innerhalb der Signal-Iduna eine hohe jährliche Beitragsersparnis im vierstelligen Eurobereich erzielt werden, ohne dabei auf die gewohnten Leistungen verzichten zu müssen!


Signal Iduna Tarifwechsel prüfen

Wann kann man in einen alternativen PKV-Tarif der Signal Iduna wechseln?

Ein Wechsel in einen anderen PKV-Tarif innerhalb der Signal Iduna ist jederzeit zum nächsten 01. des Folgemonats möglich, besondere Fristen müssen nicht eingehalten oder beachtet werden. Das bedeutet:
Ein Tarifwechsel innerhalb der Gesellschaft ist nicht an eine Beitragserhöhung gebunden.

Aufgrund der großen Anzahl von PKV-Tarifen bei der Signal Iduna ist es vor allem für Laien schwierig, einen geeigneten und günstigeren Tarif mit gleichem Leistungsumfang zu ermitteln. Daher sollten PKV-Versicherte auf die Erfahrung von Experten vertrauen und sich von ihnen eingehend informieren und beraten lassen.

Wann informiert die Signal-Iduna die Versicherten über die PKV Beitragserhöhungen 2019?

Signal-Iduna erhöht die Beiträge für die PKV am 01.01.2019. Die von der Beitragserhöhung betroffenen Versicherten werden von der Gesellschaft in der Regel ab Ende Oktober/Anfang November über die bevorstehende Beitragsanpassung informiert.

Warum gibt es für einige PKV-Tarife der Signal Iduna 2019 eine Beitragserhöhung?

Versicherer handeln nach rein wirtschaftlichen Aspekten. In Zeiten einer Niedrigzinsphase, einer immer höheren Lebenserwartung der Versicherten und steigenden Gesundheitskosten muss daher auch die Signal-Iduna 2019 eine Beitragserhöhung für PKV-Tarife vornehmen, die für den Versicherer nicht mehr rentabel sind.

Von einer PKV Beitragserhöhung werden im Jahre 2019 relativ wenig Tarife der Signal-Iduna betroffen sein. Angekündigte Beitragsanpassungen sind außerdem nicht immer gleichbedeutend mit Beitragserhöhungen. Auch eine Senkung der Versicherungsprämie wird vom jeweiligen Versicherer für einige Tarife vorgenommen.


Das sagen unsere Kunden

„Faire Analyse und Beratung, Kontakte nicht aufdringlich.”