Einer Ihrer Experten für
den PKV Tarifwechsel

>Anja Glorius
Anja Glorius
Telefon:030 2084975 35

Teilnehmer der Initiative
Gut beraten

Ersparnisrechner

Ihr Ersparnispotential
beim Tarifwechsel:
Versicherer
Aktueller Beitrag
Alter
Versichert seit:

Württembergische Krankenversicherung: Beitragserhöhung & Beitragsanpassung 2023

Beitragserhoehung Württembergische
Das Wichtigste in Kürze:
Beitragsanpassung erfolgt zum 01.01.2023
Erhöhung bei Angestellten / Selbstständigen / Rentnern / Beamten
Jetzt Tarifwechsel prüfen

Die Württembergische wurde schon 1828 ursprünglich als Feuerversicherung gegründet. Mittlerweile ist sie auch im Bereich private Krankenversicherung gut aufgestellt und bietet hier eine breite Palette an Tarifen an. Apropos Feuer. Während die Württembergische in den letzten Jahren mit wenigen Ausnahmen nur moderate Beitragssteigerungen vornehmen musste, kann sich das 2023 ändern. Zu viele „Feuer“ sind zu löschen, zu viele Ereignisse wie Corona-Pandemie, allgemeine Kostensteigerungen, Niedrigzins und Energiekrise sorgen dafür, dass die Beiträge im kommenden Jahr möglicherweise in mehr Tarifen als bisher, steigen werden.

Übersicht: mögliche PKV Beitragsanpassungen bei der Württembergische 2023

Diese Tarife bei der Württembergischen werden möglicherweise 2023 teurer:

EKU 0, EKU 1200, EKU 600, KSU 3000, KU 1200, KU 600, ESU 300, ESU 900, GU 1200, GU 300, GU 600, BN, EK 600, EKN 0, EKN 1200, EKN 600, ES, ESN 300, ESN 900, G 0, G 1200, G 300, G 600, GN 1200, GN 300, GN 600, K 0, K 1200, K 300, K 600, KN 1200, KN 600, KS 3000


Tarifwechsel kostenlos prüfen »

Zum Vergleich: Beitragsanpassungen bei der Württembergischen im Vorjahr:

Württembergische Krankenversicherung: Beitragserhöhung & Beitragsanpassung 2022

Unsere erste fachliche Einschätzung zur PKV Beitragserhöhung bei der Württembergische 2023:

Zum 1. Januar 2023 werden wahrscheinlich sowohl Neu- als auch Bestandskunden bei der Württembergischen mit Beitragssteigerungen konfrontiert.

Über die genaue Höhe der geplanten Beitragsanpassungen hält sich der Versicherer noch verdeckt. Zum Vergleich: Üblicherweise steigen die Beiträge in der privaten Krankenversicherung jedoch in regelmäßigen Abständen an, durchschnittlich um 4,8 Prozent jährlich. Die konkreten Daten mit betroffenen Tarifen und Zahlen für Beitragsanpassungen werden erst verbindlich, wenn der beauftragte Treuhänder und die zuständige Kontrollbehörde BaFin die Kalkulationen der Württembergischen bestätigt – und die Versicherten durch Änderungsbescheide spätestens im November informiert werden.

Gerade langjährig Versicherte und die Generation 50+ ist bei der Württembergischen und auch allgemein von Beitragssteigerungen betroffen. Das liegt vor allem daran, dass sie in alten, häufig geschlossenen Tarifen versichert sind, die überdurchschnittlich häufig teurer werden. Ein Wechsel in einen neuen und günstigeren Tarif kann für ältere und langjährige Versicherte daher besonders lohnend sein. Beitragseinsparungen von bis zu 42 Prozent sind möglich.

Ein interner Tarifwechsel ist gesetzlich geregelt in § 204 der VVG (Versicherungsvertragsbedingungen). Demnach kann ein Versicherter unkompliziert zum Folgemonat in einen anderen Tarif bei der Württembergischen wechseln. Voraussetzung ist, dass die Württembergische einen geeigneten alternativen Tarif bereithält.

Ein interner Tarifwechsel bietet gegenüber einer Kündigung den Vorteil, dass die Altersrückstellungen in jedem Fall gänzlich erhalten bleiben und eine Gesundheitsprüfung nur dann bzw. nur dafür anfällt, wenn der neue Tarif ergänzende Leistungen vorsieht. Anders sieht es bei einer Kündigung und einem Wechsel zu einer anderen privaten Krankenversicherung aus, was gerade für langjährig Versicherte finanzielle Nachteile mit sich bringt.

Ganz allgemein ist es empfehlenswert, den eigenen PKV-Tarif alle sieben Jahre bzw. spätestens mit einer Beitragserhöhung zu prüfen bzw. von unabhängigen Versicherungsexperten und Tarifwechselspezialisten prüfen zu lassen. Das Ziel sollte sein, den optimalen Tarif mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis gemessen an den individuellen Voraussetzungen und Bedürfnissen aus allen möglichen Tarifkombinationen zu finden.


Tarifwechsel kostenlos prüfen »