Einer Ihrer Experten für
den PKV Tarifwechsel

Marcel Liesegang
Marcel Liesegang
Telefon:030 2084975 35

Teilnehmer der Initiative
Gut beraten

Ersparnisrechner

Ihr Ersparnispotential
beim Tarifwechsel:
Versicherer
Aktueller Beitrag
Alter
Versichert seit:

HanseMerkur Krankenversicherung: PKV Beitragserhöhung 2021

Beitragserhöhung HanseMerkur
Das Wichtigste in Kürze:
Beitragsanpassung erfolgt zum 01.01.2021
Unisex- und Bisextarife sind betroffen
Erhöhung bei Angestellten / Selbstständigen / Rentnern / Beamten
Jetzt Tarifwechsel prüfen

In den vergangenen Jahren konnten sich Kunden der Hanse Merkur freuen, denn die Beiträge der PKV-Tarife blieben überwiegend stabil. Doch aufgrund der steigenden Gesundheitskosten muss auch der bei Selbstständigen und Eltern beliebte Krankenversicherer 2021 einige Beitragsanpassungen vornehmen.

Beitragsanpassung der HanseMerkur Krankenversicherung 2021

In den letzten Jahren blieben die PKV-Beiträge bei der Hanse Merkur überwiegend stabil. Davon konnten sowohl langjährige Bestandskunden wie auch Neukunden profitieren. 2021 muss die Hanse Merkur allerdings einige Beitragsanpassungen vornehmen, um die PKV-Tarife der Entwicklung der Gesundheitskosten anzupassen. In welcher Höhe und welche Tarife betroffen sein werden, bleibt abzuwarten.

Mit Beitragsanpassungen reagieren private Krankenversicherer und die gesetzlichen Krankenkassen auf steigende Kosten in ihrem Gesundheitssystem. Dafür sorgen sowohl neue und innovative Behandlungsmethoden, die mit hohen Mehrkosten einhergehen. Aber auch die steigende Lebenserwartung der Versicherten und der Niedrigzins macht die Prämienanpassung notwendig. Denn nur so können die Versicherer ihren Kunden langfristig eine gute Gesundheitsversorgung im Krankheitsfall zusichern.

Wann informiert die HanseMerkur Krankenversicherung ihre Kunden über Beitragserhöhungen 2021?

Eine Erhöhung der Beiträge ist für Versicherer ein langwieriger Prozess. Zunächst müssen sie Kalkulationen durchführen, um zu prüfen, ob die derzeitigen Beiträge zur Deckung der Gesundheitskosten ausreichen. Nur wenn die bisherige Beitragskalkulation von der neuen Kalkulation dauerhaft abweicht, kann eine Anpassung angestrebt werden. Zusätzlich muss dies durch einen unabhängigen mathematischen Treuhänder geprüft werden.

Sobald dieser Prozess durchlaufen ist und die Zustimmung des Treuhänders vorliegt, kann die HanseMerkur Krankenversicherung eine Prämienanpassung vornehmen. Dafür muss sie ihre betroffenen Kunden rechtzeitig und schriftlich informieren. Für eine Erhöhung zum 01.01.2021 muss die Information bis spätestens Anfang Dezember dem Kunden vorliegen.

i
Beitragserhöhung der HanseMerkur PKV: Das können Sie tun

Viele Kunden fragen sich, wie sie auf eine Prämienerhöhung reagieren können. Dafür haben sie verschiedene Möglichkeiten, die je nach Ausgangssituation und Bedarf infrage kommen:

1. Die Erhöhung der Beiträge tolerieren

Handelt es sich um eine moderate Erhöhung des Beitrags, kann diese toleriert werden. Dafür spricht auch, dass der Versicherer in den letzten Jahren kaum Prämienanpassungen vorgenommen hat. Um den Beitrag anzunehmen, müssen die Versicherungsnehmer nichts weiter unternehmen. Die Gesellschaft bucht weiterhin die bisherige Prämie ab. Zum 01.01.2021 erhöht sich der Beitrag dann wie angekündigt.

2. Die PKV kündigen

Mit einer Erhöhung der Beiträge geht für die Versicherten ein Sonderkündigungsrecht bei der HanseMerkur Krankenversicherung einher. Sie können somit ihren Vertrag kündigen und zu einem anderen Anbieter wechseln. Dies empfiehlt sich allerdings nur in den wenigsten Fällen. Meist und auch nicht immer nur für junge Personen, die noch nicht lange privat krankenversichert sind. Denn bei einer Kündigung und einem Anbieterwechsel verlieren die Versicherten einen Großteil ihrer Altersrückstellungen. Zusätzlich müssen sie erneut eine Gesundheitsprüfung durchlaufen und es besteht das Risiko, dass auch der neue Anbieter die Beiträge anpasst.

3. Nach § 204 VVG einen PKV-Tarifwechsel durchführen

In den meisten Fällen ist ein Tarifwechsel für Betroffene sinnvoller. Denn dabei kündigen sie ihre PKV nicht, sondern wechseln innerhalb der bestehenden Gesellschaft den Tarif. Daraus resultieren mehrere Vorteile:

  • Die bisher gebildeten Altersrückstellungen bleiben erhalten.
  • Die HanseMerkur bietet eine breite Produktvielfalt, wodurch ein geeigneter Alternativtarif gewählt werden kann.
  • Der Versicherer verzichtet auf eine Gesundheitsprüfung, wenn die Kunden in einen Tarif mit maximal gleichen oder geringeren Leistungen wechseln.

Tarifwechsel kostenlos prüfen »

Wann ist ein interner Tarifwechsel möglich?

Viele Versicherungsnehmer gehen davon aus, dass ein Tarifwechsel nur möglich ist, wenn ihr Versicherer die Beiträge anpasst. Dem ist allerdings nicht so. Versicherte können jederzeit zum 01. des Folgemonats in einen anderen günstigen Tarif wechseln. Auch ohne Angabe von Gründen.

Problematisch kann ein Tarifwechsel sein, wenn die Versicherten einen Tarif mit besseren Leistungen wählen. Denn dann müssen sie Gesundheitsfragen beantworten und dies kann unter Umständen zu Antragsschwierigkeiten führen. Auf Gesundheitsfragen verzichten die Versicherer nur dann, wenn die Kunden in einen Tarif mit gleichwertigem oder geringerem Leistungsumfang wechseln.

Bei einem internen Tarifwechsel der HanseMerkur Versicherungsgruppe gibt es einiges zu beachten. Dazu gehören nicht nur die Gesundheitsfragen. Auch ist es wichtig, eine Absicherung zu finden, die dem Bedarf der Versicherten entspricht. Um in der breiten Produktvielfalt der Krankenversicherer einen passenden Tarif auszumachen, ist Verbrauchern angeraten, sich an einen Spezialisten zu wenden. Der Experte ist dabei behilflich, einen passenden Alternativtarif, der alle wichtigen Kriterien erfüllt, zu finden.

Unterstützung durch einen Tarifwechsel-Experten

Privatversicherte haben verschiedene Möglichkeiten, um auf eine Erhöhung bei der HanseMerkur Krankenversicherung oder einem anderen Anbieter zu reagieren. Doch die Kündigung des Vertrages empfiehlt sich nur selten. Auch müssen die Kunden nicht zwangsweise die Anpassung der Prämie hinnehmen. Denn sie können jederzeit einen anderen Tarif bei der Gesellschaft beanspruchen. Bevor jedoch ein interner PKV Tarifwechsel durchgeführt wird, sollten sich die Versicherungsnehmer umfassend beraten lassen. Unsere Tarifwechsel-Expertensind gerne dabei behilflich und zeigen ihnen mögliche Tarifalternativen auf. Hier erhalten Privatversicherte der HanseMerkur alle wichtigen Informationen und die nötige Unterstützung, um Probleme beim Wechseln zu vermeiden.


Tarifwechsel kostenlos prüfen »